Lade eine App auf Deinem Smartphone-Store herunter, um die GPX-Tracks anzuzeigen.

Einige Apps, wie Komoot und Wikiloc, bieten eine (kostenpflichtige) Track-Navigator-Funktion.
Lade den GPX-Track der gewünschten Tour herunter.
Lade die Strecke* auf die App hoch und folge der Tour, orientiere Dich aber auch an den CAI-Wegweisern.
Vor einer Tour informiere Dich immer über das Wetter!
*GPX-Tracks sind nicht getestet worden.
close info
close info
close

Zamboni Zappa-Hütte

PECETTO - ALPE BURKY - BELVEDERE-GLETSCHER

Val D'Ossola - Valle Anzasca

share pinterest share copy share https://www.itinerarium.it/reiseroute/55
Link copied to clipboard!
open info
length icon Streckenlänge:
7 Km
time icon Gehzeit:
4h30' zu fuß
climb icon Höhenunterschied:
750 mt
height icon Höhe min und max:
1370 mt - 2070 mt
track there and back icon Art der route:
Hin- und Rückweg
surface icon Oberfläche:
unbefestigter Weg - Pfad - Steinweg
panorama icon Panorama:
Bergen - Gletscher
coverage icon Netzverfügbarkeit:
teilweise
winter icon In Winter:
nein
bike icon Mitm Fahrrad:
nein

Im Jahr 1884 gründete eine Gruppe von Mailänder Bergwanderern die Società Escursionisti Milanesi, bekannt als "Gamba bona" ("gut zu Fuß"), mit dem Ziel, das Wandern zu popularisieren. Bis 1919 hatten sie bereits zwei Hütten gebaut, und dank eines Vermächtnisses von Rodolfo Zamboni errichteten sie 1924 eine dritte Hütte: die Zamboni-Hütte auf der Alpe Pedriola, am Fuße des Monte Rosa. Im Laufe der Jahre stellte man fest, dass die Hütte erweitert werden musste, um der wachsenden Zahl von Wanderern gerecht zu werden, und so wurde 1953 ein neues Gebäude neben dem vorherigen errichtet, das nach ihrem Mitglied Mario Zappa benannt wurde, daher der Doppelname der Hütte: Zamboni-Zappa.

Der Aufstieg zur Hütte beginnt in Pecetto, entlang der befahrbaren Straße bis zur Alpe Burki, wo der Weg beginnt, der zum Belvedere-Gletscher führt und diesen überquert: Ein alpiner Gletscher, der seit 2001 vorrückt. Die überhängenden Gletscher des Monte Rosa speisen das Belvedere und verursachen das Phänomen der Gletscherüberschwemmung, bei der die Gletschermasse ins Tal rutscht.

Auf dem Rückweg kann man den Sessellift Belvedere benutzen, um nach Pecetto hinunterzufahren.


go to map
go to the map
ITINERARIUM
shop
With your purchase you support ITINERARIUM's project, which will keep telling about our territory, its beauties, its history and its curiosities, always keeping all of the information free for everyone!
Zoom auf die Tour zoom track
navigation
BRING MICH ZUM
START (Parkplatz)