Lade eine App auf Deinem Smartphone-Store herunter, um die GPX-Tracks anzuzeigen.

Einige Apps, wie Komoot und Wikiloc, bieten eine (kostenpflichtige) Track-Navigator-Funktion.
Lade den GPX-Track der gewünschten Tour herunter.
Lade die Strecke* auf die App hoch und folge der Tour, orientiere Dich aber auch an den CAI-Wegweisern.
Vor einer Tour informiere Dich immer über das Wetter!
*GPX-Tracks sind nicht getestet worden.
close info
close info
close

Varese-See und Comabbio-See

SCHILF, WASSERSTEGE UND HISTORISCHE DÖRFER

Varesotto

share pinterest share copy share https://www.itinerarium.it/reiseroute/58
Link copied to clipboard!
open info
length icon Streckenlänge:
48 Km
time icon Gehzeit:
3h15' mit dem Fahrrad
climb icon Höhenunterschied:
150 mt
height icon Höhe min und max:
235 mt - 270 mt
track ring icon Art der Tour:
Rundweg
surface icon Oberfläche:
Fuß- und Fahrradweg
panorama icon Panorama:
See - Schilf - Sumpf
coverage icon Netzverfügbarkeit:
groß
winter icon In Winter:
nein
bike icon Mitm Fahrrad:
jawhol

Einst waren die beiden Seen miteinander verbunden und bildeten ein großes Seebecken; der Rückzug des Wassers führte dann zur Bildung von zwei getrennten Seen.

In Biandronno gibt es eine Verbindung zwischen dem Rad- und Fußgängerweg am Comabbio-See und dem Rad- und Fußgängerweg am Varese-See. Diese Verbindungsstraße führt durch das Brabbia-Sumpfgebiet, ein Naturschutzgebiet mit dichter Vegetation, großen Schilfgebieten und kleinen Teichen. Dieser Abschnitt wechselt von geschlagener Erde zu Schotter.

Die Rundstrecke um den Varese-See verläuft teilweise auf sekundären Gemeindestraßen, die nicht immer in direktem Kontakt mit dem Seeufer stehen, und führt durch kleine Dörfer, während die Strecke um den Comabbio-See auf der Asphaltstraße verläuft, mit kurzen Abschnitten auf Schotter. Er durchquert den Berrini-Park in Ternate und den Corgeno-Park und bietet eindrucksvolle Passagen über Holzbrücken und einen langen Steg über das Wasser, von dem aus man in der Blütezeit eine Vielzahl von Wasserpflanzen bewundern kann.

Der Varese-See und der Monate-See wurden von der UNESCO zu den weltweit bedeutendsten prähistorischen Pfahlbaufundstellen der Alpen erklärt.


Zoom auf die Tour zoom track
navigation
BRING MICH ZUM
START (Parkplatz)